Steiner Foto-, Film- und Videoclub e.V.

Afrikas Süden

10 Reisen in den Süden Afrikas

Ich werde oft gefragt, wie man dazu kommt, alleine, ohne einen professionellen Reiseunternehmer, in der Wildnis am Sambesi oder auch am Oranje oder im Kaokoveld, ein Zelt aufzuschlagen, das Abendessen am offenen Feuer, unter dem Kreuz des Südens, zu kochen und mit einem Geländewagen auf ausgewaschenen Pisten, durch Tiefsand und Flüsse oder über steile Pässe zu fahren.
Angeregt durch etliche Reise-Vorträge, Berichte und TV-Beiträge wuchsen bei mir und nach einer gewissen Überzeugungsarbeit auch bei meiner Frau, das Interesse an Namibia und dem südlichen Teil Afrikas. 

Mit Hilfe von guten Reiseführern und in Diskussion mit der Internetgemeinde organisierten wir 2007 unsere erste Reise. Gut vorbereitet fuhren wir mit einem kleinen SUV knapp 3 Wochen lang von Lodge zu Lodge bzw. Gästefarm durch das südliche Namibia. Wir waren restlos begeistert. Der Höhepunkt dieser Reise war eine Ballonfahrt über die älteste Wüste der Welt, die Namib. 

2007, unser SUV
Ballonfahrt über die Namib

Wieder zu Hause lernten wir weitere Afrikabegeisterte kennen und organsierten mit ihren Erfahrungen unsere 2. Reise 2008. Ein Tourguide sollte uns mit seinem Geländeauto in das menschenfeindliche Kaokoveld über den gefürchteten Van Zyl’s Pass zu den Himbas im Norden Namibias fahren. Mit Andi Maier erlebten wir 10 eindrucksvolle Tage. Wir übernachteten ohne Zelt unter dem Sternenhimmel, machten Feuer und bereiteten darauf unser Essen in der Einsamkeit. Wir erlebten die Abgeschiedenheit und fühlten uns wohl. Uns hatte das Afrikafieber gepackt und wir hatten den Wunsch zu lernen, was es heißt, sich alleine in der Wildnis zurechtzufinden..

Camp im Mariental
Van Zyl’s Pass

2011 war es soweit. Ich konnte meine Zeit als Privatier beginnen. In Namibia absolvierte ich ein Training mit einem Geländefahrzeug und dann ging es zu unserer ersten großen Reise für 6 Wochen in den Norden Südafrikas zur Namaquablüte. Die Einsamkeit, das Abenteuer und die blühende Wüste mit ihren endemischen Pflanzen waren für uns überwältigend.
Wir fuhren durch kaum berührtes Gelände und tagelang ist uns, außer ein paar Ziegenhirten, niemand begegnet. Von unseren Erlebnissen berichten wir in unserer ersten abendfüllenden Show..

Cleome angustifolia
Camp im Namaqualand

Zimbabwe, als nächstes Reiseziel 2012, war eine echte Herausforderung. Ich brauchte zur Reisevorbereitung vier Monate. Da es zu dieser Zeit nur veraltete Reiseführer gab, halfen uns wieder unsere guten Verbindungen, neben den Freunden in Deutschland und Namibia auch User aus der ganzen Welt im Internet. Die Höhepunkte dieses 9-wöchigen Abenteuers waren unvergessene Eindrücke wie kaum besuchte Nationalparks, die Felsmalereien der Buschmänner, die Sonnenuntergänge am Sambesi oder die gigantischen Victoriafälle.

Sonnenuntergang am Sambesi
Camp im Namaqualand

Wir wollten uns für unsere Tour 2013 Zeit lassen, um die Einsamkeit im Nordwesten Namibias und den wasserreichen Osten zu erleben. 2 Monate lang ging es teilweise auf den Spuren unserer Tour von 2008. Das Damaraland ist großartig, beeindruckend und faszinierend. Die Landschaft ist geprägt vom Auseinanderbrechen des Ur-Kontinents Pangäa vor 230 Millionen Jahren.
Die Gesteinsformationen zeigen heute noch die Dramatik der vergangenen Zeit, wie Wind und Hitze fortwährend das Land zu formen. Im Caprivistreifen beobachteten wir hunderte Elefanten, und am weltweit einzigen 4-Ländereck sahen wir am Sambesi tausenden Bienenfressern bei ihrer geschäftigen Nachwuchspflege zu.

Felsen im Damaraland
Bienenfresser

2015 sollten wir unsere längste Reise unternehmen. Sie dauerte 3 Monate, und wir kamen im Nordosten Zambias bis zum Lake Tanganyika, an der Grenze zu Tansania. In Malawi besuchten wir eine Niederlassung des Projektes „Ein Dollar Brille“ aus Erlangen. Trotz Widrigkeiten wie z. B. eine kaputte Kupplung, eine defekte Batterie und diverse Reifenprobleme, war es eine tolle Reise. Höhepunkte waren die Suche nach dem seltenen Schuhschnabel und auf den Spuren von David Livingstone zu wandeln.

Schuhschnabel
Sonnenuntergang am Lake Malavi

2016 ging es in den Westen Zambias, den Sambesi hinauf bis zur Grenze Angolas. Zurück in Namibia suchten wir im Erongo Becken die Fundstellen der 10.000 Jahre alten Zeichnungen und Gravuren der Sans, der Ureinwohner Namibias. Im Khaudum NP fanden wir die raue Ursprünglichkeit abseits der ausgetretenen Touristenpfade.

Felsengravuren im Damaraland
An einem Wasserloch im Khaudum NP

Südafrika war 2018 für 3 Monate unser Ziel. Vorher flogen wir mit einem Freund in seinem Leichtflugzeug in Namibia über das Damaraland und den Brandberg. Eine Landschaft von oben zu betrachten ist ein besonderes Erlebnis.
In Südafrika konnten wir zum ersten Mal viele Dutzend der bedrohten Nashörner beobachten. Stundenlang studierten wir an den Wasserlöchern der verschiedenen Nationalparks das Kommen und Gehen der Wildtiere und sahen hunderte Elefanten. Der Sani Pass nach Lesotho, der angeblich drittsteilste Pass der Welt, war für uns schlichtweg die Herausforderung unserer Tour.

Flug über den Brandberg
Sanipass

2019 wollten wir Kapstadt einen Besuch abstatten. Diese bunte und lebendige Stadt zog uns in ihren Bann. “Zeitz MOCAA”, das Museum von Weltbedeutung, konzipiert und unterstützt durch den früheren Vorstand von Puma, befindet sich in einem alten Getreidesilo im alten Hafen von Kapstadt. Die grandiose Architektur und die darin befindliche afrikanische Kunst haben uns so beeindruckt, dass wir beschlossen wieder hier herzukommen. Unsere anschließende Tour führte uns entlang der Gardenroute. Von der Landschaft, der Aussicht aufs Meer und der großartigen Natur waren wir überrascht und begeistert. Hier ist nicht umsonst der Hotspot der Touristen.

Zeitz MOCAA
Der indische Ozean bei der Gardenroute.

Für 2020 hatten wir uns die Durchquerung der Kalahari als Herausforderung vorgenommen. In Windhoek hatten wir uns für 2 Monate einen großen Geländewagen gemietet. Ganz bewusst hatten wir uns die Regenzeit ausgewählt, denn wir wollten die blühende Wüste und die faszinierenden und dramatischen Wolkenformationen und Sonnenuntergänge erleben. Nach 6 Wochen Erlebnis und Natur pur – wir waren in dieser Zeit wegen der Pandemie von der Außenwelt abgeschnitten – erlaubte uns der Virus nicht, nach Namibia zurückzukehren, sondern hielt uns für 2 Monate in Maun in Botswana fest.

Wolkenstimmung über der Kalahari
Löwe in der Central Kalahai
Routen der 10 Reisen

In den 10 Reisen waren wir 580 Tage unterwegs, sind 67.500 km gefahren und haben 8 Länder bereist, unzählige Grenzen passiert und viele liebe Menschen und Freunde kennengelernt..

Und 2021? Täglich sehen wir nach den Zahlen der Pandemie und lesen voller Hoffnung in der ersten deutschsprachigen Zeitung Afrikas, der „Allgemeine Zeitung“.

Wir sehnen uns nach der Einsamkeit in der Wildnis, der Zeit am Lagerfeuer unter der „Milky Way“. Die verschiedenen Abenteuer, die Begegnung mit den Menschen und das Beobachten der großen und kleinen Tiere fehlen uns.

Von unseren Reisen gibt es vier Shows über verschiedene Länder. Sie sind in der Reihe Augenblick Afrika zusammengefasst.        
Zurzeit entsteht eine Sammlung unter dem Titel „Geschichten am Lagerfeuer“. Die erste Show dieser Reihe handelt von unseren Abenteuern und Erlebnissen bei unserer letzten Tour 2020: der “Durchquerung der Kalahari”, der fantastischen Natur, diversen Missgeschicken, einigen Gefahren und einem glücklichen Ende.

Näheres über unsere Shows, aber auch eigene Ausstellungen und zukünftige Termine sind unter www.matthias-goessmann.de zu finden.

Auf ein Wiedersehen freuen sich          
Matthias und Elsi

SFC Sommerfest am 24.07.2021

Wie bereits in den letzten Jahren feiern wir wieder am

Samstag, den 24. 07.21  ab 18:00 Uhr 

im Kretschmannshof

Rehdorfer Straße 19

90522 Oberasbach-Rehdorf

        

Preis:

Erwachsene zahlen 15,00 € pro Person,

Jugendliche ab 16 Jahren bis einschließlich 17 Jahre zahlen 7,00 €

Kinder u. Jugendliche darunter sind frei!

 

Der Preis beinhaltet das Buffet – Essen und zwei Getränkemarken im Wert von 6,00 €

  ***  Wir bitten Euch auch diesmal wieder um Nachtisch und/oder Kuchen *** 

  

 Natürlich müssen wir uns an den gesetzlichen Vorgaben halten, die Ihr bereits im versandten E-Mail erhielt.           

Damit wir besser planen können (die max. Teilnehmerzahl liegt bei 50 Personen, für Personen, die keinen 3G-Nachweis haben), bitten wir,  dass Ihr euch rechtzeitig und verbindlich bei Gabi und Richard anmeldet.

Verbindlicher Anmeldeschluß ist der 18.07.21, 24:00 Uhr.

Email:  rugwalter@googlemail.com

Telefon: 0911 – 96 94 111

Cluböffnung ab 14.06.2021

Liebe Mitglieder,
wir möchten euch auf dem Laufenden halten, wie es mit unserem Clubleben weitergeht.
Unter folgenden Vorgaben können wir unserer Meinung nach gefahrlos die Clubabende stattfinden lassen:

Hygieneverordnung

  1. Es besteht Maskenpflicht bis an den Platz und auf dem Weg ins WC (ähnlich Gastronomie). Ansonsten gelten die allgemein gültigen Abstands- und Verhaltensregeln. Einlass einzeln, nach klingeln – da Tür geschlossen bleiben soll. 
  2. Wir stellen die Tische so weit auseinander, dass jeweils mindesten 1,5m Abstand von Person zu Person gewährleistet ist.
    Während der Veranstaltung lassen wir alle Türen (bis auf Eingangstür) offen, um genügend Luftzirkulation zu gewährleisten.
    Lüftung einschalten, auch wenn es nervt!
     
  3. Tische und Türgriffe werden vor und nach der Veranstaltung desinfiziert. 
  4. Am Eingang steht ein Tisch mit Desinfektionsmittel zum Hände desinfizieren.
    Das muss jeder!!!
    Des Weiteren liegt hier eine Anwesenheitsliste aus, in der sich jeder einträgt.
     
  5. Die Clubabende sind im
    Vorführraum auf 10 Leute,
    im Videoraum auf 3 Leute,
    im Studio auf 3 Leute und in der Dunkelkammer auf 2 Leute begrenzt!
  6. Verantwortlich für die Einhaltung, ist der jeweilige Leiter des Abends. 
  7. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist auf eigene Gefahr.
     

Wir haben beschlossen, dass für die verschiedenen Clubtage unterschiedliche Ansprechparter für euch da sind. Um einen geordneten Ablauf zu gewähren, bitten wir euch die unten genannten Ansprechpartner vorher zu kontaktieren.

Verantwortlich:

SFC-Treff:
Dienstag:
Klaus Kutsche (Video) 0911 341840
Richard Walter (Bildbesprechnung, AV) 0911 9694111

AV-Aktiv 2.0:
Mittwoch (jeden 1. und 3. Mittwoch):
Norbert Ott Tel.: 0911 4466335
Harald Held.: harald.w.held(at)web.de

Vereinsabend
Mittwoch (jeden 2. und 4. Mittwoch): Philipp Wieder Tel.: 0911 5299640

Videogruppe: 
Ronald Apelt Tel.: 0911 684545

Freitagsgruppe: Friedrich Martschin Tel.: 0911 678343

Da wir die aktuellen Gesetzesregelungen befolgen müssen, haben wir beschlossen unseren Internetauftritt möglichst aktuell zu halten.
Deshalb die Bitte, immer wieder einmal auf unsere Homepage zu schauen, ob sich etwas Neues ergeben hat.

Im Namen des Vorstandes

Philipp Wieder

 1. Vorstand

Absage der Veranstaltung „Kontraste im Osten Afrikas: Einfachheit oder Luxus – Äthiopien oder Seychellen” am 15.06.21

Liebe SFC-Mitglieder und Besucher des SFC-Dienstagstreff,

die am kommenden Dienstag, den 15.06.21 ausgeschriebene Veranstaltung

 Kontraste im Osten Afrikas: Einfachheit oder Luxus …”

von Martina und Gunther Wölfel, muss wegen den allgemeinen Corona-Beschränkungen leider auf einen späteren Zeitpunkt verlegt werden.

Wir werden Euch rechtzeitig über den neuen Termin auf unserer Homepage informieren.

Euer Richard

Absage der Veranstaltung „Orissa, Reise in ein unbekanntes Indien” am 01.06.21

Liebe SFC-Mitglieder und Besucher des SFC-Dienstagstreff,

die am kommenden Dienstag, den 01.06.21 ausgeschriebene Veranstaltung   “Nordost-Indien – Orissa, Reise in ein unbekanntes Indien”

von Klaus Kutsche, muss wegen den allgemeinen Corona-Beschränkungen leider auf einen späteren Zeitpunkt verlegt werden.

Wir werden Euch rechtzeitig über den neuen Termin auf unserer Homepage informieren.

Als Ersatz für diesen Abend hat sich unser Vereinsmitglied Kurt Dieno bereit erklärt, seinen bereits mehrfach verschobenen Live-Vortrag                                                        “Griechischer Abend”                    

als virtuelle Veranstaltung für unsere SFC-Mitglieder am 08.06.21 zu präsentieren.

Alle unsere SFCler werden rechtzeitig über den Inhalt dieser Veranstaltung und den dazu passenden Link informiert.

Euer Richard, Klaus und Norbert

Absage der Veranstaltung „Eisenbahn über den Wolken – Eritreas Eisenbahnen” am 18.05.21

Liebe SFC-Mitglieder und Besucher des SFC-Dienstagstreff,

die am kommenden Dienstag, den 18.05.21 ausgeschriebene Veranstaltung “Eisenbahn über den Wolken –  Eritreas Eisenbahnen”

von Wolfgang Klein, muss wegen den allgemeinen Corona-Beschränkungen leider auf einen späteren Zeitpunkt verlegt werden.

Wir werden Euch rechtzeitig über den neuen Termin auf unserer Homepage informieren.

Euer Richard, Norbert und Klaus

Absage der Veranstaltung „Kap Horn” und „Seychellen”am 04.05.21

Liebe SFC-Mitglieder und Besucher des SFC-Dienstagstreff,

die am kommenden Dienstag, den 04.05.21 ausgeschriebene Veranstaltung “Die Umrundung Kap Horns” und “Seychellen – die Trauminseln”

von Gerhard Leis, muss wegen den allgemeinen Corona-Beschränkungen leider auf einen späteren Zeitpunkt verlegt werden.

Wir werden Euch rechtzeitig über den neuen Termin auf unserer Homepage informieren.

Euer Richard

PS: Für Vereinsmitglieder planen wir an gleichem Tag eine Ersatzveranstaltung – nähere Informationen hierzu erhalten SFC-Mitglieder  per Mail

Absage der Veranstaltung „Frankreich 2017 an der Loire” am 06.04.21

Liebe SFC-Mitglieder und Besucher des SFC-Dienstagstreff,

die am Dienstag, den 06.04.21 ausgeschriebene Veranstaltung “Frankreich 2017 an der Loire” und “Camping im Herzen Frankreichs”

von Manfred Bühler, muss wegen den allgemeinen Corona-Beschränkungen leider auf einen späteren Zeitpunkt verlegt werden.

Wir werden Euch rechtzeitig über den neuen Termin auf unserer Homepage informieren.

Euer Richard

PS: Für Vereinsmitglieder planen wir an gleichem Tag eine Ersatzveranstaltung – nähere Informationen hierzu erhalten SFC-Mitglieder  per Mail

Dienstag, 16.03.2021 – „Ein Virtueller Abend mit Philipp Wieder“

Nach der coronabedingten Absage von Sepp Martins Live-Vortrag „Bretagne – Land am westlichen Ende Europas“ hat sich Philipp Wieder bereit erklärt, aus seinem großen Repertoire, den  Abend zu gestalten.

Laßt Euch überraschen.
An dieser virtuellen Veranstaltung können alle unsere SFC-Mitglieder unter Verwendung des bekannten meet.scheible-Links teilnehmen.

Beginn: Kommender Dienstag, den 16.03.2021, um 19:30 Uhr

Der entsprechende Link würd Euch rechtzeitig per Email zugesandt.

Euer Richard

Absage der Veranstaltung „Bretagne – Land am westlichen Ende von Europa“ am 16.03.21

Liebe SFC-Mitglieder und Besucher des SFC-Dienstagstreff,

die am kommenden Dienstag, den 16.03.21 ausgeschriebene Veranstaltung “Bretagne – Land am westlichen Ende von Europa

von Anneliese und Sepp Martin, muss wegen den allgemeinen Corona-Beschränkungen leider auf einen späteren Zeitpunkt verlegt werden.

Wir werden Euch rechtzeitig über den neuen Termin auf unserer Homepage informieren.

Euer Richard

PS: Für Vereinsmitglieder planen wir an gleichem Tag eine Ersatzveranstaltung – nähere Informationen hierzu erhalten SFC-Mitglieder in Kürze per Mail

Nach oben scrollen

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung